Für einen sportlichen Anfang ist das Jetzt immer richtig! 
Wir laden Sie ein, bei uns Mitglied zu werden.

Neun gute Gründe für die Mitgliedschaft
Sie spielen im Zentrum Mittweidas kostenlos Tennis. ( Anlage in der Albert-Schweitzer-Straße)
Sie bleiben aktiv und tun etwas für Ihre Gesundheit.
Sie nehmen an unserem vielfältigen Vereinsleben teil.
Sie können zweimal im Jahr die Plätze gemeinsam mit einem Nichtmitglied nutzen.
Sie können unseren Clubraum günstig mieten.

Sie können an unserer Ballwurfmaschine (umsonst) trainieren.
Sie nutzen unsere kostengünstigen Mitgliedsbeiträge.
Sie zahlen im Gegensatz zu anderen Klubs keine Aufnahmegebühr.

Unsere Mitgliedsbeiträge
Mitglieder zahlen 100 EURO im Jahr.
Der ermäßigte Beitrag - unter anderem für Kinder und Studenten - beträgt jährlich 50 EURO.
Zwei Personen aus einer Familie (z.B. Ehepartner) zahlen gemeinsam 140 EURO.

Weitere Informationen finden Sie in unserer aktuellen 
Gebührenordnung. Alle Rechte und Pflichten unserer Mitglieder entnehmen Sie bitte unserer Satzung.

Mitgliedsantrag

Um Mitglied zu werden, füllen Sie einfach den 

Mitgliedsantrag direkt am Computer aus. Nach dem Ausdruck senden Sie ihn bitte unterschrieben an folgende Adresse:

Mittweidaer Tennis-Club e.V.
Albert-Schweitzer-Str. 24
09648 Mittweida

... oder Sie bringen den Antrag einfach in unsere Tennisanlage in der Albert-Schweitzer-Straße mit.

Herzlich Willkommen bei uns!

Chronik

 

Über 100 Jahre Tennis in Mittweida

1896

Am 05. Mai wird der Mittweidaer Ballspielclub gegründet. Zweck des Vereins war die Einführung englischer Ballsportarten, wie Fußball, Golf, Tennis und Cricket. Der Mittweidaer Ballspielclub war der erste Sportverein in Mittweida. 

1921

Die Tennisspieler des Mittweidaer Ballspielclub machen sich selbständig und gründen den Tennisverein "Grün-Weiß".

1930

Die Tennisanlage, die bis dahin Vereinseigentum war, ging in städtisches Eigentum über.

1954

Nach dem Krieg wurde die Sektion Tennis innerhalb der  "BSG Einheit Mittweida" gegründet. Die Tennisfreunde beginnen den Tennisplatz, der als Kartoffelacker und Sarglager genutzt wurde, instand zu setzen.

1955

Nach einer Bauzeit von 12 Monaten  beginnt im Mai  das erste offizielle Training.

1956

Die ersten beiden Mannschaften nehmen an Punktspielen teil. Gegen die Teams aus Hainichen, Frankenberg, Oederan und Freiberg steckte man ständig Niederlagen ein.

1961

Die ersten sportlichen Erfolge setzen ein.
Die Herrenmannschaft wird Kreismeister und steigt in die Bezirksklasse auf. Ein Jahr später steigt die Jugendmannschaft in die Bezirksliga auf, die Herren schaffen 1966 den Sprung in die Bezirksliga.
Das Mittweidaer Herrenturnier wird erstmals ausgetragen.

1970

Der Verein ist auf dem sportlichen Höhepunkt. Die Jungen- und Mädchenmannschaften werden Bezirksmeister und nehmen an den DDR-Meisterschaften teil. Dort belegen die Jungen einen vierten Platz und die Mädchen werden sechste.

1975

Bestrebungen, die Tennisanlage zu vergrößern fanden keine Unterstützung. Es fehlte an Geld, außerdem war Tennis zu dieser Zeit nicht förderungswürdig. Das hatte zur Folge, das der Mittweidaer Tennissport stagnierte. So brach zum Beispiel die Damenmannschaft auseinander.

1991

Nach der “Wende”  wird die "BSG Einheit Mittweida" zum "SV Germania Mittweida".

1994

Im September findet die Gründungsversammlung des "TC Grün-Weiß Mittweida"statt.

1996

100 Jahre Tennissport in Mittweida.

2001

Im Jahre 2001 gründete sich, mit 19 Mitgliedern, der neue Mittweidaer Tennis-Club e.V. Die Gründung des Tennisvereins wurde auf der heutigen Anlage an der Albert-Schweitzer-Straße vollzogen.